Velo parkt mit Gleisanschluss

VELOP.CH

Mobike macht China zum Velokönigreich

"Mit GPS ausgerüstete Leih-Velos können irgendwo in der Stadt gestartet und an einem x-beliebigen Ort wieder abgestellt werden. Auf einer Smartphone-App lässt sich anzeigen, wo das nächste Velo steht. Der QR-Code auf dem Fahrrad wird mit dem Smartphone gescannt, um das Schloss zu öffnen und am Ende der Fahrt wieder zu schliessen. Damit wird automatisch die Benutzungsgebühr vom Depot abgezogen. Kostenpunkt pro Stunde: 1 Yuan oder umgerechnet nicht ganz 15 Rappen. Angefangen hat Mobike-Wang sein Experiment an Universitäten. Es wurde sofort zu einem durchschlagenden Erfolg", schreibt Peter G. Achten auf infosperber.ch

An das Leihsystem Mobike angeschlossen sind gegenwärtig etwa zwei Millionen Velos in rund 40 chinesischen Städten.

Geschrieben von VELOP.CH am Sonntag Mai 28, 2017

Permanenter Link -

« Bikesafe - Velo parkt in temporärer Velostation »